Your browser does not support JavaScript
Startseite > Neuigkeiten > Diamantsolitärring aus Gelbgold

Diamantsolitärring aus Gelbgold

23.04.2018
Diamantsolitärring aus Gelbgold

Gold ist eins der wertvollsten Metalle, die es gibt. Dabei ist es nicht nur schön, sondern auch widerstandsfähig. Es wird zur Herstellung verschiedener Objekte, auch außerhalb der Schmuckwelt, verwendet, da seine Eigenschaften es sehr flexibel machen. Schon in der Antike wurde Gold verwendet. Sie machten Schmuck, Dekorationen, Utensilien wie Becher und religiöse Artefakte aus dem Edelmetall. Einige dieser außergewöhnlichen und geschichtsträchtigen Arbeiten kann man heute noch in Museen bewundern, da die Haltbarkeit von Gold die unterschiedlichen Epochen und Kulturen bis heute für uns konserviert hat. Gold hat es uns ermöglicht viel über vergangene Kulturen zu lernen. Schon damals wurde Gold für Schmuckstücke verwendet, die mit Edelsteinen verziert wurden. Der Diamantring aus Gelbgold ist schon seit Jahrhunderten ein beliebtes Schmuckstück. Dieser Klassiker wird bis heute gerne getragen und ist ein Symbol der Ehe. Warum sollten Sie also keinen Diamantring in Gelbgold auswählen?
Diamantsolitärring
Die Entscheidung für einen Diamantsolitärring in Gelbgold

Es gibt viele Gründe, die erklären, weshalb Diamantringe aus Gelbgold so beliebt sind. Heutzutage ist bestimmt seine Symbolik ein wichtiger Mitgrund, aber damit der Ring zu einem Bild der Ehe wurde, musste er schon vorher so beliebt gewesen sein, dass ihn viele dafür nutzten. Das luxuriöse und teure Edelmetall ist nicht nur aus materieller Sicht erstrebenswert, auch der warme sonnige Glanz fällt positiv in die Überlegung. Die Ringe wurden ein Symbol der Zuneigung. Das war allerdings noch nicht immer so. In der Antike waren Diamanten für die Könige reserviert, weshalb Diamantringe unzugänglich für die Bevölkerung waren. Der Goldring wurde erst als Ehering beliebt nachdem Erzherzog Maximilian von Habsburg seiner Angebeteten Maria von Burgund einen schenkte, um ihr die Ehe anzubieten. Der Diamant hingegen hat nicht einen solch geschichtsträchtigen Moment, der ihn zum Symbol der Ehe machte. Er steht für Reinheit, Perfektion und die Ewigkeit, was ihn zur natürlichen Wahl als Edelstein der Ehe macht.

 

Was der Ring Ihnen bietet

Diamantringe aus Gelbgold gibt es in den unterschiedlichsten Modellen, was Ihnen ein breitgefächertes Spektrum bietet, aus dem Sie wählen können. Neben verschiedenen Formen des Diamantschliffs kann auch der Ring unterschiedlich gestaltet werden. Diamanten sind die härtesten Steine der Welt und dadurch sehr stabil, was sie äußerst geeignet für häufig getragene Ringe oder Erbschmuck machen. Gold zerkratzt nicht schnell und verschrammt nicht bei jedem Stoß, was auch das Metall  ideal für einen häufig genutzten Ring macht.

Diamantring

Jaubalet Paris

10 Place Vendôme 75001 Paris Frankreich

Besuchen Sie uns

+49 (0) 60 23 966 243