Your browser does not support JavaScript
Startseite > Schmuck für Ihn>Manschettenknöpfe
 

Manschettenknöpfe

Die Geschichte der Manschettenknöpfe

Bereits zu Beginn des 17. Jahrhunderts gab es in Europa die ersten Manschettenknöpfe. Zunächst waren sie nur den wohlhabenden Schichten vorbehalten, die so ihre feinen Sitten und ihren Status zur Schau stellten. Später trug man sie vor allem aus praktischen Gründen.

Manschettenknöpfe halfen dem Gentleman sich zum Händewaschen die Ärmel problemlos hochzukrempeln, ohne dabei die Weste oder gar das Hemd ablegen zu müssen. Sie wurden daraufhin auch anstelle von Bändern oder Spitzen verwendet, die ebenfalls dazu dienten, die Ärmel zurückzuhalten.

Im Laufe der Zeit wurden die Manschettenknöpfe immer raffinierter. Als Schmuckstück und modisches Accessoire zugleich, bewiesen die großen Modehäuser um 1970 viel Kreativität und machten sie zu einem der wichtigsten Symbole männlicher Eleganz. Jedoch gerieten sie kurz darauf in Vergessenheit, um dann zu Beginn des 20. Jahrhunderts wiederentdeckt zu werden.

    array(6) { ["id"]=> string(2) "55" ["link"]=> string(64) "https://www.jaubalet.de/c/schmuck-fuer-ihn/55-manschettenknoepfe" ["name"]=> string(18) "Manschettenknöpfe" ["is_follow"]=> string(1) "1" ["desc"]=> string(1802) "

    Die Manschettenknöpfe von Jaubalet

    Die Manschettenknöpfe erlebten in letzter Zeit einen wahren Boom durch das Internet. Zahlreiche Händlerseiten bieten Manschettenknöpfe für jeden Geschmack und jedes Budget an.

    Manschettenknöpfe haben heutzutage nur eine einzige Aufgabe: Sie sind Ausdruck der Eleganz ihres Trägers. Jaubalet Paris vereint die Eleganz mit Originalität, Qualität und edlen Materialien. Entdecken Sie die Manschettenknöpfe von Jaubalet Paris und personalisieren Sie diese ganz nach Ihren Wünschen.

    Sie können auch Ihre einzigartigen und individuellen Manschettenknöpfe nach Maß anfertigen lassen. Ihr Juwelierspezialist vom Place Vendôme bietet Ihnen die Möglichkeit, Sie dabei zu beraten und begleiten. 

    Die Qualität unserer Manschettenknöpfe

    Sie haben die Auswahl zwischen maßgefertigten Manschettenknöpfen, die Sie nach Ihrem Geschmack und Ihrer Persönlichkeit kreieren können oder einem Modell einer unserer Kollektion, das zuvor von Ihnen nach Ihren Wünschen personalisiert werden kann. Welche Wahl auch immer Sie treffen, wir garantieren Ihnen Luxusmanschettenknöpfe aus Gold, mit Diamanten, mit Edel- oder Halbedelsteinen der besten Qualität. Auch bieten wir Ihnen bis zu 23 Lackfarben, um Ihren Handgelenken Noblesse zu verleihen.

    " ["children"]=> array(5) { [0]=> array(6) { ["id"]=> string(3) "130" ["link"]=> string(110) "https://www.jaubalet.de/c/schmuck-fuer-ihn/manschettenknoepfe/130-manschettenknoepfe-aus-palladiniertem-silber" ["name"]=> string(44) "Manschettenknöpfe aus palladiniertem Silber" ["is_follow"]=> string(1) "1" ["desc"]=> string(4974) "

    Manschettenknöpfe tauchten erstmals im 17. Jahrhundert auf. Davor dienten der Männerwelt vor allem Bänder oder Spitzen zum Zurückhalten der Hemdärmel. Die ersten Manschettenknöpfe bestanden zunächst aus zwei Gold- oder Silberknöpfen, die mit einer kleinen Kette verbunden waren. In der Regel wurden Sie zu Hemden mit Musketierärmeln getragen. Dies sind Ärmel mit doppelten, gefalteten Manschetten, die recht steif waren und sich deshalb nicht mit einem einfachen Knopf schließen ließen. Vom 17. bis zum 19. Jahrhundert besaß nur die Elite Manschettenknöpfe, da sie sehr kostspielig waren und nur zu besonderen Anlässen oder am Arbeitsplatz getragen wurden. Zu dieser Zeit entwickelte König Edward VII eine regelrechte Schwärmerei für edelsteinbesetzte Manschettenknöpfe. Erst im 20. Jahrhundert wurden Manschettenknöpfe für alle Bevölkerungsschichten erschwinglich. Die großen Luxus- und Schmuckhäuser kreierten in wahren Kunstwerken moderne und vollkommen neuartige Modelle. Seitdem gelten Manschettenknöpfe als unverzichtbares Männeraccessoire, das dem eleganten, aber auch modernen Herren nicht fehlen darf. Heute findet man Manschettenknöpfe zu jedem Preis, beginnend bei 15€ bis hin zu mehreren tausend Euro für besonders luxuriöse Modelle. Dabei wird die gesamte Palette an Edelmetallen und Metallen genutzt, darunter auch Palladium. 

    Eigenschaften der Manschettenknöpfe aus palladiniertem Silber

    Silberne Manschettenknöpfe sind allseits bekannt und auch sehr geschätzt. Silber wurde schon 2500 vor Christus zur Herstellung von Schmuck und Geld verwendet und besitzt für jedermann einen hohen Wert. Nichtsdestotrotz sind Juweliere für Ihre innovativen und originellen Kreationen stets auf der Suche nach neuen, widerstandsfähigen und haltbaren Edelmetallen. Reines Silber ist ein sehr formbares, jedoch auch weiches und oxidierbares Edelmetall, sodass es für qualitativen Schmuck mit anderen Edelmetallen vermischt werden muss. An dieser Stelle kommt Palladium ins Spiel. Dieses Metall gehört zur Familie der Platine, es ist ausgesprochen resistent und paradoxerweise überraschend leicht. Die natürliche rein weiße Farbe besitzt einen schönen, langanhaltenden Glanz und die Struktur ähnelt sehr der von Silber. Eine Legierung aus Silber und Palladium ermöglicht leichte, rostfreie Manschettenknöpfe, die ihre weiße Farbe und ihren Glanz dauerhaft bewahren. 

    Die Wirkung von Manschettenknöpfe aus palladiniertem Silber

    Seit jeher verbindet man mit Silber eine gewisse Harmonie und Frieden. In der Mythologie wurde der Glanz mit dem des Mondes verglichen, die Ägypter vergötterten es für seine Reinheit, es wurde sogar mehr wertgeschätzt als Gold. Im antiken Griechenland nutze man Silber zur Heilung von Infektionen und Wunden, aufgrund der antibakteriellen und keimtötenden Eigenschaften. Hierzulande setzte man es sogar zur Bekämpfung von Dämonen und Vampiren ein. In der Lithotherapie soll Silber für das Gleichgewicht zwischen Metall und Wohlbefinden sorgen. Auch soll es die Kraft der Edelsteine, die es zieren stärken. Silber soll bei Sehbeschwerden helfen und die Aufnahme von Vitamin A und E begünstigen. Palladium hingegen werden keine besonderen Wirkungen zugeschrieben. 

    Die Pflege von Manschettenknöpfe aus palladiniertem Silber

    Um den Glanz der palladinierten Manschettenknöpfe aus Silber zu bewahren, ist nur ein Minimum an Pflege nötig. Zur Reinigung benutzt man am besten einen speziellen, nicht aggressiven Schmuckreiniger oder Seifenwasser. Wichtig ist dabei, dass anschließend alle Seifenrückstände abgespült und Ihre Schmuckstücke sorgfältig abgetrocknet werden, bevor Sie sie wieder tragen oder zum Aufbewahren wegräumen. Sollte es Ihnen an Zeit mangeln, können Sie Ihre Manschettenknöpfe zum Reinigen und Polieren auch zu Ihrem Juwelier bringen. Silber tendiert stärker zur Oxidation, sodass Sie zur Reinigung Ihrer Manschettenknöpfe dieselben Produkte verwenden können, die Sie zum Polieren Ihres Silberbestecks hernehmen. 

    " ["children"]=> array(0) { } } [1]=> array(6) { ["id"]=> string(3) "118" ["link"]=> string(97) "https://www.jaubalet.de/c/schmuck-fuer-ihn/manschettenknoepfe/118-manschettenknoepfe-in-weissgold" ["name"]=> string(31) "Manschettenknöpfe in Weissgold" ["is_follow"]=> string(1) "1" ["desc"]=> string(1236) "

    Eine zeitlose Geschichte 

    Im 19. Jahrhundert nutze man Manschettenknöpfe um Umschlagmanschetten zu fixieren (Ärmel mit zwei übereinanderliegenden Schlitzen). Mittlerweise haben sie sich zu typischen Männerschmuckstücken entwickelt, sie folgen Modetrends und besitzen unterschiedliche Materialien. Seit ihrer Entstehung haben sie eine feste Tradition, denn „Sitte bleibt Sitte“.  So sind weißgoldene Manschettenknöpfe zeitlos und die perfekte Ergänzung jeder Ihrer Anzüge.


    Das begehrte Weissgold

    Es heißt, dass im Abendland Weißgold für die Einheit und das optimale Gleichgewicht steht. Seit Generationen schon verbindet man Weißgold mit der Hochzeit, der Reinheit, der Unberührtheit, sowie auch der Perfektion und dem Göttlichen. Heutzutage ist Weißgold, der in der Juwelierwelt am häufigsten verwendete Goldton.

    Also egal, ob Sie ein weißes oder farbiges Hemd, einen eleganten Anzug oder eher legeren Anzug tragen, Manschettenknöpfe werden Ihnen stets eine Spur von Eleganz, Vornehmheit und Schick verleihen. 

    " ["children"]=> array(0) { } } [2]=> array(6) { ["id"]=> string(3) "119" ["link"]=> string(96) "https://www.jaubalet.de/c/schmuck-fuer-ihn/manschettenknoepfe/119-manschettenknoepfe-in-gelbgold" ["name"]=> string(30) "Manschettenknöpfe in Gelbgold" ["is_follow"]=> string(1) "1" ["desc"]=> string(1399) "

    Gold, die Farbe des Lichtes

    Vor langer Zeit hat Gelbgold erstmals alte Zivilisationen wie die der Inkas oder der Ägypter begeistert. Es ist das Synonym für Luxus, Ruhm und Schicksal, sodass sein Wert und seine Farbe schon immer sehr begehrt waren. Als Zeichen der Macht und der Stärke, hat Gelbgold seit jeher Männer und Frauen auf der ganzen Welt für sich gewonnen. Mit Gelbgold, der Farbe des Lichts und der Sonne verleihen Ihnen Ihre Manschettenknöpfe einen Touch Vornehmheit, Eleganz und ergänzen jeden Ihrer Anzüge.

    Der letzte Schliff...

    Alles ist eine Frage des Details. Tragen Sie generell tagsüber eher dezente Manschettenknöpfe und wählen Sie am Abend oder zu großen Ereignissen elegante Modelle. Lassen Sie Ihre Manschettenknöpfe diskret aus Ihren Jackenärmeln hervorblitzen. Jaubalet Paris bietet Ihnen exklusive Modelle, die Sie darüber hinaus noch personalisieren können. Manschettenknöpfe mit Ihren Initialen, Perlen oder Edelsteinen, lassen Sie sich zu einem außergewöhnlichen Modell hinreißen.

    " ["children"]=> array(0) { } } [3]=> array(6) { ["id"]=> string(3) "131" ["link"]=> string(106) "https://www.jaubalet.de/c/schmuck-fuer-ihn/manschettenknoepfe/131-vergoldete-manschettenknoepfe-aus-silber" ["name"]=> string(40) "Vergoldete Manschettenknöpfe aus Silber" ["is_follow"]=> string(1) "1" ["desc"]=> string(4328) "

    Manschettenknöpfe dienen dazu die Hemdärmel zurückzuhalten. Ursprünglich bestanden sie aus zwei Knöpfen, die mit einem Kettchen verbunden waren. Heute gibt es mehrere Arten von Manschettenknöpfen: Posamenten-Manschettenknöpfe (ein Modell aus Baumwolle oder Seide), feste Manschettenknöpfe, Scharnierknöpfe, Druckknöpfe und Knöpfe mit Schwenkkopf. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Abwandlungen aus verschiedenen Materialien, Silber, Messing, Rhodium, Palladium, Perlmutt, Kristall und selbstverständlich vergoldetes Silber, welches hier im Zentrum steht. Bei dem sogenannten Vermeil handelt es sich um ein Edelmetall, um ein recht massives Metall mit einer Schicht Gold, also um goldüberzogenes Silber. Häufig wird es sogar mit echtem Gold verwechselt, da der Unterschied nur sehr gering ist. Das vergoldete Silber wird mithilfe der Galvanoplastik, bei der durch die Elektrolyse auf massives Silber eine feine Schicht Gold aufgebracht wird, hergestellt. Die Qualität des Goldes, das zur Ummantelung des Silbers verwendet wird, unterliegt den Bestimmungen des jeweiligen Landes. In Frankreich wird eine Reinheit von mindestens 75% und eine Dicke von mindestens 5 Mikrometer empfohlen. Schmuck, der auf diese Weise hergestellt wurde, ist widerstandsfähiger, haltbarerer und bewahrt lange Zeit seinen Glanz. Auch ist er besser gegen Kratzer oder Oxidation geschützt.

    Die Geschichte von vergoldeten Manschettenknöpfen

    Vergoldetes Silber wurde nachweislich schon in der Antike verwendet, da man vergoldete Silberobjekte von präkolumbianischen Bevölkerung, sowie Schmuck von griechischen und römischen Völker fand. Viele Völker, die vor unserer Zeit gelebt haben, hatten allerdings Ihre ganz eigenen Vergoldungstechniken. Bei den Inka spielte Gold eine besonders wichtige Rolle, da es Symbol für Sonne und Mond war. Sie entwickelten daher eine Überzugstechnik, bei der zunächst die Oberfläche der nichtgoldenen Metalle entfernt wurde, sodass die Vergoldung auf dem Silber qualitativer gelang. Im 18. Jahrhundert, noch bevor man sich für die Technik mit Galvanoplastik entschied, setzte sich die Methode der Quecksilbervergoldung durch, die aber ziemlich schnell wieder abgelehnt wurde, aufgrund der enormen Risiken und Gefahren für die Arbeiter. 

    Die Vorteile von vergoldeten Manschettenknöpfen

    Sollte der Goldpreis steil ansteigen, so werden vor allem Schmuckliebhaber sich auf vergoldete Silberkreationen stürzen, da es die nahezu perfekte Ähnlichkeit mit echtem Gold zu einem perfekten Ersatz macht. Auch der Preis ist weit erschwinglicher, doch ist das nicht alles was dieses Metall an Vorteilen mit sich bringt. Vergoldetes Silber ist viel leichter, als reines Gold, zudem macht es die Verbindung aus Gold und Silber antiallergen, was jedes Risiko zu Allergien ausschließt. Die gute Beständigkeit, lässt sich auch an den fast makellos erhaltenen Stücken der Antike erkennen. Vergoldetes Silber ist beständig gegen Stöße Kratzer oder andere Beschädigungen auf der Oberfläche, so lässt sich leicht die Begeisterung für dieses wahre Wundermetall nachvollziehen.

    Die Pflege von vergoldeten Manschettenknöpfen

    Da das vergoldete Silber chemischer Herkunft abstammt ist es wichtig, dies bei der Pflege und Reinigung zu beachten, damit Sie es nicht verkraften oder gar mit zu aggressiven Produkten die Goldschicht abreiben. Sollten Sie Ihre versilberten Manschettenknöpfe reinigen wollen, tränken Sie ein kleines Handtuch in leichten Seifenwasser und reiben Sie die Knöpfe vorsichtig ab, um Sie dann mit klarem Wasser abzuspülen und zu trocken. Wenn Ihre Manschettenknöpfe jedoch sehr schmutzig sind, können Sie sie zudem mit etwas Alkohol reinigen, dazu bereiten Sie abermals eine Mischung aus lauwarmen Wasser und einer sehr geringen Menge Alkohol (4 Tropfen Wasser, ein Tropfen Alkohol), spülen Sie ebenfalls im Anschluss Ihre Knöpfe ab und polieren sie mithilfe eines Mikofasertuchs. Auch ist es möglich, Ihre Knöpfe weißen Essig und warmen Wasser zu reinigen, tauchen Sie ein Handtuch in die Lösung, reinigen Sie im Anschluss Ihre Manschettenknöpfe und spülen Sie sie dann schnell ab. Zum Schutz können Sie Ihr Schmuckstück auch in etwas Bienenwachs legen. 

    " ["children"]=> array(0) { } } [4]=> array(6) { ["id"]=> string(3) "132" ["link"]=> string(110) "https://www.jaubalet.de/c/schmuck-fuer-ihn/manschettenknoepfe/132-rosevergoldete-manschettenknoepfe-aus-silber" ["name"]=> string(45) "Rosévergoldete Manschettenknöpfe aus Silber" ["is_follow"]=> string(1) "1" ["desc"]=> string(3942) "

    Manschettenknöpfe sind definitionsgemäß reine Gebrauchsgegenstände. Ihr Zweck ist es die Hemdärmel geschlossen zu halten, wo einfache Knöpfe nicht ausreichen. Nichtsdestotrotz nahm im 19. Jahrhundert durch König Eduard VII die Bekanntheit von vor allem mit Edelsteinen oder Halbedelsteinen besetzte Manschettenknöpfe zu. Von da an waren sie nicht mehr nur einfache Accessoires, sondern wahre Schmuckstücke, die man mit Sorgfalt für besondere Anlässe oder für die Arbeit wählte. Zahlreiche Luxusmarken machten es sich zur Aufgabe immer neuartigere Modelle zu kreieren, um die neue Männergeneration, die viel Wert auf ihr Äußeres legt stets mit noch schöneren, noch widerstandsfähiger und noch haltbarer Manschettenknöpfen zu erfreuen. In einigen Familien ist es sogar Tradition Jugendlichen oder jungen Männern zum Eintritt in das Erwachsenenleben Manschettenknöpfe zu schenken. Egal, ob sie aus Gold, aus Silber, aus Kristall oder aus Baumwolle sind, diese Knöpfe sind zweifellos ein schönes, sowie sehr nützliches Geschenk. Heutzutage ist es nicht unüblich, dass man mit seinen luxuriösen Designermanschettenknöpfen von mehreren tausend Euro besonders auffallen möchte. Für diejenigen, die nicht so viel ausgeben wollen, gibt es gleichermaßen Modelle aus weniger teuren, aber ebenso prächtigen und luxuriösen Edelmetallen. Dazu zählt auch Silbergold.

    Was sind rosévergoldete Manschettenknöpfe aus Silber?

    Rosévergoldete Manschettenknöpfe aus Silber bestehen aus massiven Silber ummantelt von einem feinen Rotgoldanstrich. Das Silbergold erhält man mithilfe des chemischen Vorgangs Galvanoplastik, bei dem durch die Elektrolyse auf massiven Silber eine feine Schicht Gold abgelagert wird. Dieser Vorgang wurde ursprünglich mit ausschließlich purem Gold durchgeführt, doch im Laufe der Zeit konnten die Juweliere dank der hervorragenden Funktionsweise dieser Methode andere Edelmetalle einsetzten, dabei ganz wichtig das Roségold. Roségold gewinnt man durch Gelbgold-, Kuper-, und Silberlegierung. Das Ergebnis ist weder teurer oder günstiger als Gelbgold. Der rosafarbene Ton geht auf das Kupfer in der Legierung zurück, je mehr Kupfer in der Legierung enthalten ist, desto intensiver wird auch der Farbton. Allerding werden in Frankreich vor allem helle und klare Rosanuancen bevorzugt. Gleich wenn Roségold besonders in den letzten Jahren an Zuspruch gewann, existierte es bereits im antiken Ägypten. Auch damals nutze man bereits eine Legierung aus Gold, Kupfer und Silber. Die Gründe für diese Legierung sind einfach: Reines Gold ist ziemlich weich, daher verstärkt die Verbindung mit Kupfer und Silber die Widerstandsfähigkeit, die Haltbarkeit und den Schutz vor Kratzern und Schäden dauerhaft. Auch die Farbe, die lange Zeit als sehr feminin galt konnte sich, sowohl bei Männern, als auch bei Frauen als Mischfarbe durchsetzen. Sie schmeichelt allen, die sich nach einem luxuriösen, aber diskreten und originellen Schmuckstück sehnen. 

    Vor- und Nachteile der rosévergoldete Manschettenknöpfe aus Silber

    Roségoldene Manschettenknöpfe sind unglaublich resistent, was sie ideal für ungeschickte Männer macht, da kein Risiko vor Kratzern oder anderen Schäden besteht. Die Härte kann in manchen Fällen sogar problematisch werden, da sie aufgrund der mangelnden Formbarkeit das Verzieren der Manschettenknöpfe erschwert. Gleichermaßen müssen Sie keine Angst vor Farberosion haben, da Ihre Knöpfe dauerhaft ihre Farbe beibehalten. Auch bedarf es lediglich einem Minimum an Pflege, es ist bereits mit einem Chiffontuch und etwas Seifenwasser getan. Die sanfte und zurückhaltende Farbe passt sich wunderbar jedem Ihrer Kleidungsstücke an. Also wenn diese Liste an Vorteilen Sie nicht überzeugt hat… warten Sie nicht länger, sondern holen sich Ihre rosegoldenen Manschettenknöpfe.

    " ["children"]=> array(0) { } } } }
  • Manschettenknöpfe
      array(6) { ["id"]=> string(3) "130" ["link"]=> string(110) "https://www.jaubalet.de/c/schmuck-fuer-ihn/manschettenknoepfe/130-manschettenknoepfe-aus-palladiniertem-silber" ["name"]=> string(44) "Manschettenknöpfe aus palladiniertem Silber" ["is_follow"]=> string(1) "1" ["desc"]=> string(4974) "

      Manschettenknöpfe tauchten erstmals im 17. Jahrhundert auf. Davor dienten der Männerwelt vor allem Bänder oder Spitzen zum Zurückhalten der Hemdärmel. Die ersten Manschettenknöpfe bestanden zunächst aus zwei Gold- oder Silberknöpfen, die mit einer kleinen Kette verbunden waren. In der Regel wurden Sie zu Hemden mit Musketierärmeln getragen. Dies sind Ärmel mit doppelten, gefalteten Manschetten, die recht steif waren und sich deshalb nicht mit einem einfachen Knopf schließen ließen. Vom 17. bis zum 19. Jahrhundert besaß nur die Elite Manschettenknöpfe, da sie sehr kostspielig waren und nur zu besonderen Anlässen oder am Arbeitsplatz getragen wurden. Zu dieser Zeit entwickelte König Edward VII eine regelrechte Schwärmerei für edelsteinbesetzte Manschettenknöpfe. Erst im 20. Jahrhundert wurden Manschettenknöpfe für alle Bevölkerungsschichten erschwinglich. Die großen Luxus- und Schmuckhäuser kreierten in wahren Kunstwerken moderne und vollkommen neuartige Modelle. Seitdem gelten Manschettenknöpfe als unverzichtbares Männeraccessoire, das dem eleganten, aber auch modernen Herren nicht fehlen darf. Heute findet man Manschettenknöpfe zu jedem Preis, beginnend bei 15€ bis hin zu mehreren tausend Euro für besonders luxuriöse Modelle. Dabei wird die gesamte Palette an Edelmetallen und Metallen genutzt, darunter auch Palladium. 

      Eigenschaften der Manschettenknöpfe aus palladiniertem Silber

      Silberne Manschettenknöpfe sind allseits bekannt und auch sehr geschätzt. Silber wurde schon 2500 vor Christus zur Herstellung von Schmuck und Geld verwendet und besitzt für jedermann einen hohen Wert. Nichtsdestotrotz sind Juweliere für Ihre innovativen und originellen Kreationen stets auf der Suche nach neuen, widerstandsfähigen und haltbaren Edelmetallen. Reines Silber ist ein sehr formbares, jedoch auch weiches und oxidierbares Edelmetall, sodass es für qualitativen Schmuck mit anderen Edelmetallen vermischt werden muss. An dieser Stelle kommt Palladium ins Spiel. Dieses Metall gehört zur Familie der Platine, es ist ausgesprochen resistent und paradoxerweise überraschend leicht. Die natürliche rein weiße Farbe besitzt einen schönen, langanhaltenden Glanz und die Struktur ähnelt sehr der von Silber. Eine Legierung aus Silber und Palladium ermöglicht leichte, rostfreie Manschettenknöpfe, die ihre weiße Farbe und ihren Glanz dauerhaft bewahren. 

      Die Wirkung von Manschettenknöpfe aus palladiniertem Silber

      Seit jeher verbindet man mit Silber eine gewisse Harmonie und Frieden. In der Mythologie wurde der Glanz mit dem des Mondes verglichen, die Ägypter vergötterten es für seine Reinheit, es wurde sogar mehr wertgeschätzt als Gold. Im antiken Griechenland nutze man Silber zur Heilung von Infektionen und Wunden, aufgrund der antibakteriellen und keimtötenden Eigenschaften. Hierzulande setzte man es sogar zur Bekämpfung von Dämonen und Vampiren ein. In der Lithotherapie soll Silber für das Gleichgewicht zwischen Metall und Wohlbefinden sorgen. Auch soll es die Kraft der Edelsteine, die es zieren stärken. Silber soll bei Sehbeschwerden helfen und die Aufnahme von Vitamin A und E begünstigen. Palladium hingegen werden keine besonderen Wirkungen zugeschrieben. 

      Die Pflege von Manschettenknöpfe aus palladiniertem Silber

      Um den Glanz der palladinierten Manschettenknöpfe aus Silber zu bewahren, ist nur ein Minimum an Pflege nötig. Zur Reinigung benutzt man am besten einen speziellen, nicht aggressiven Schmuckreiniger oder Seifenwasser. Wichtig ist dabei, dass anschließend alle Seifenrückstände abgespült und Ihre Schmuckstücke sorgfältig abgetrocknet werden, bevor Sie sie wieder tragen oder zum Aufbewahren wegräumen. Sollte es Ihnen an Zeit mangeln, können Sie Ihre Manschettenknöpfe zum Reinigen und Polieren auch zu Ihrem Juwelier bringen. Silber tendiert stärker zur Oxidation, sodass Sie zur Reinigung Ihrer Manschettenknöpfe dieselben Produkte verwenden können, die Sie zum Polieren Ihres Silberbestecks hernehmen. 

      " ["children"]=> array(0) { } }
    • Manschettenknöpfe aus palladiniertem Silber
    • array(6) { ["id"]=> string(3) "118" ["link"]=> string(97) "https://www.jaubalet.de/c/schmuck-fuer-ihn/manschettenknoepfe/118-manschettenknoepfe-in-weissgold" ["name"]=> string(31) "Manschettenknöpfe in Weissgold" ["is_follow"]=> string(1) "1" ["desc"]=> string(1236) "

      Eine zeitlose Geschichte 

      Im 19. Jahrhundert nutze man Manschettenknöpfe um Umschlagmanschetten zu fixieren (Ärmel mit zwei übereinanderliegenden Schlitzen). Mittlerweise haben sie sich zu typischen Männerschmuckstücken entwickelt, sie folgen Modetrends und besitzen unterschiedliche Materialien. Seit ihrer Entstehung haben sie eine feste Tradition, denn „Sitte bleibt Sitte“.  So sind weißgoldene Manschettenknöpfe zeitlos und die perfekte Ergänzung jeder Ihrer Anzüge.


      Das begehrte Weissgold

      Es heißt, dass im Abendland Weißgold für die Einheit und das optimale Gleichgewicht steht. Seit Generationen schon verbindet man Weißgold mit der Hochzeit, der Reinheit, der Unberührtheit, sowie auch der Perfektion und dem Göttlichen. Heutzutage ist Weißgold, der in der Juwelierwelt am häufigsten verwendete Goldton.

      Also egal, ob Sie ein weißes oder farbiges Hemd, einen eleganten Anzug oder eher legeren Anzug tragen, Manschettenknöpfe werden Ihnen stets eine Spur von Eleganz, Vornehmheit und Schick verleihen. 

      " ["children"]=> array(0) { } }
    • Manschettenknöpfe in Weissgold
    • array(6) { ["id"]=> string(3) "119" ["link"]=> string(96) "https://www.jaubalet.de/c/schmuck-fuer-ihn/manschettenknoepfe/119-manschettenknoepfe-in-gelbgold" ["name"]=> string(30) "Manschettenknöpfe in Gelbgold" ["is_follow"]=> string(1) "1" ["desc"]=> string(1399) "

      Gold, die Farbe des Lichtes

      Vor langer Zeit hat Gelbgold erstmals alte Zivilisationen wie die der Inkas oder der Ägypter begeistert. Es ist das Synonym für Luxus, Ruhm und Schicksal, sodass sein Wert und seine Farbe schon immer sehr begehrt waren. Als Zeichen der Macht und der Stärke, hat Gelbgold seit jeher Männer und Frauen auf der ganzen Welt für sich gewonnen. Mit Gelbgold, der Farbe des Lichts und der Sonne verleihen Ihnen Ihre Manschettenknöpfe einen Touch Vornehmheit, Eleganz und ergänzen jeden Ihrer Anzüge.

      Der letzte Schliff...

      Alles ist eine Frage des Details. Tragen Sie generell tagsüber eher dezente Manschettenknöpfe und wählen Sie am Abend oder zu großen Ereignissen elegante Modelle. Lassen Sie Ihre Manschettenknöpfe diskret aus Ihren Jackenärmeln hervorblitzen. Jaubalet Paris bietet Ihnen exklusive Modelle, die Sie darüber hinaus noch personalisieren können. Manschettenknöpfe mit Ihren Initialen, Perlen oder Edelsteinen, lassen Sie sich zu einem außergewöhnlichen Modell hinreißen.

      " ["children"]=> array(0) { } }
    • Manschettenknöpfe in Gelbgold
    • array(6) { ["id"]=> string(3) "131" ["link"]=> string(106) "https://www.jaubalet.de/c/schmuck-fuer-ihn/manschettenknoepfe/131-vergoldete-manschettenknoepfe-aus-silber" ["name"]=> string(40) "Vergoldete Manschettenknöpfe aus Silber" ["is_follow"]=> string(1) "1" ["desc"]=> string(4328) "

      Manschettenknöpfe dienen dazu die Hemdärmel zurückzuhalten. Ursprünglich bestanden sie aus zwei Knöpfen, die mit einem Kettchen verbunden waren. Heute gibt es mehrere Arten von Manschettenknöpfen: Posamenten-Manschettenknöpfe (ein Modell aus Baumwolle oder Seide), feste Manschettenknöpfe, Scharnierknöpfe, Druckknöpfe und Knöpfe mit Schwenkkopf. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Abwandlungen aus verschiedenen Materialien, Silber, Messing, Rhodium, Palladium, Perlmutt, Kristall und selbstverständlich vergoldetes Silber, welches hier im Zentrum steht. Bei dem sogenannten Vermeil handelt es sich um ein Edelmetall, um ein recht massives Metall mit einer Schicht Gold, also um goldüberzogenes Silber. Häufig wird es sogar mit echtem Gold verwechselt, da der Unterschied nur sehr gering ist. Das vergoldete Silber wird mithilfe der Galvanoplastik, bei der durch die Elektrolyse auf massives Silber eine feine Schicht Gold aufgebracht wird, hergestellt. Die Qualität des Goldes, das zur Ummantelung des Silbers verwendet wird, unterliegt den Bestimmungen des jeweiligen Landes. In Frankreich wird eine Reinheit von mindestens 75% und eine Dicke von mindestens 5 Mikrometer empfohlen. Schmuck, der auf diese Weise hergestellt wurde, ist widerstandsfähiger, haltbarerer und bewahrt lange Zeit seinen Glanz. Auch ist er besser gegen Kratzer oder Oxidation geschützt.

      Die Geschichte von vergoldeten Manschettenknöpfen

      Vergoldetes Silber wurde nachweislich schon in der Antike verwendet, da man vergoldete Silberobjekte von präkolumbianischen Bevölkerung, sowie Schmuck von griechischen und römischen Völker fand. Viele Völker, die vor unserer Zeit gelebt haben, hatten allerdings Ihre ganz eigenen Vergoldungstechniken. Bei den Inka spielte Gold eine besonders wichtige Rolle, da es Symbol für Sonne und Mond war. Sie entwickelten daher eine Überzugstechnik, bei der zunächst die Oberfläche der nichtgoldenen Metalle entfernt wurde, sodass die Vergoldung auf dem Silber qualitativer gelang. Im 18. Jahrhundert, noch bevor man sich für die Technik mit Galvanoplastik entschied, setzte sich die Methode der Quecksilbervergoldung durch, die aber ziemlich schnell wieder abgelehnt wurde, aufgrund der enormen Risiken und Gefahren für die Arbeiter. 

      Die Vorteile von vergoldeten Manschettenknöpfen

      Sollte der Goldpreis steil ansteigen, so werden vor allem Schmuckliebhaber sich auf vergoldete Silberkreationen stürzen, da es die nahezu perfekte Ähnlichkeit mit echtem Gold zu einem perfekten Ersatz macht. Auch der Preis ist weit erschwinglicher, doch ist das nicht alles was dieses Metall an Vorteilen mit sich bringt. Vergoldetes Silber ist viel leichter, als reines Gold, zudem macht es die Verbindung aus Gold und Silber antiallergen, was jedes Risiko zu Allergien ausschließt. Die gute Beständigkeit, lässt sich auch an den fast makellos erhaltenen Stücken der Antike erkennen. Vergoldetes Silber ist beständig gegen Stöße Kratzer oder andere Beschädigungen auf der Oberfläche, so lässt sich leicht die Begeisterung für dieses wahre Wundermetall nachvollziehen.

      Die Pflege von vergoldeten Manschettenknöpfen

      Da das vergoldete Silber chemischer Herkunft abstammt ist es wichtig, dies bei der Pflege und Reinigung zu beachten, damit Sie es nicht verkraften oder gar mit zu aggressiven Produkten die Goldschicht abreiben. Sollten Sie Ihre versilberten Manschettenknöpfe reinigen wollen, tränken Sie ein kleines Handtuch in leichten Seifenwasser und reiben Sie die Knöpfe vorsichtig ab, um Sie dann mit klarem Wasser abzuspülen und zu trocken. Wenn Ihre Manschettenknöpfe jedoch sehr schmutzig sind, können Sie sie zudem mit etwas Alkohol reinigen, dazu bereiten Sie abermals eine Mischung aus lauwarmen Wasser und einer sehr geringen Menge Alkohol (4 Tropfen Wasser, ein Tropfen Alkohol), spülen Sie ebenfalls im Anschluss Ihre Knöpfe ab und polieren sie mithilfe eines Mikofasertuchs. Auch ist es möglich, Ihre Knöpfe weißen Essig und warmen Wasser zu reinigen, tauchen Sie ein Handtuch in die Lösung, reinigen Sie im Anschluss Ihre Manschettenknöpfe und spülen Sie sie dann schnell ab. Zum Schutz können Sie Ihr Schmuckstück auch in etwas Bienenwachs legen. 

      " ["children"]=> array(0) { } }
    • Vergoldete Manschettenknöpfe aus Silber
    • array(6) { ["id"]=> string(3) "132" ["link"]=> string(110) "https://www.jaubalet.de/c/schmuck-fuer-ihn/manschettenknoepfe/132-rosevergoldete-manschettenknoepfe-aus-silber" ["name"]=> string(45) "Rosévergoldete Manschettenknöpfe aus Silber" ["is_follow"]=> string(1) "1" ["desc"]=> string(3942) "

      Manschettenknöpfe sind definitionsgemäß reine Gebrauchsgegenstände. Ihr Zweck ist es die Hemdärmel geschlossen zu halten, wo einfache Knöpfe nicht ausreichen. Nichtsdestotrotz nahm im 19. Jahrhundert durch König Eduard VII die Bekanntheit von vor allem mit Edelsteinen oder Halbedelsteinen besetzte Manschettenknöpfe zu. Von da an waren sie nicht mehr nur einfache Accessoires, sondern wahre Schmuckstücke, die man mit Sorgfalt für besondere Anlässe oder für die Arbeit wählte. Zahlreiche Luxusmarken machten es sich zur Aufgabe immer neuartigere Modelle zu kreieren, um die neue Männergeneration, die viel Wert auf ihr Äußeres legt stets mit noch schöneren, noch widerstandsfähiger und noch haltbarer Manschettenknöpfen zu erfreuen. In einigen Familien ist es sogar Tradition Jugendlichen oder jungen Männern zum Eintritt in das Erwachsenenleben Manschettenknöpfe zu schenken. Egal, ob sie aus Gold, aus Silber, aus Kristall oder aus Baumwolle sind, diese Knöpfe sind zweifellos ein schönes, sowie sehr nützliches Geschenk. Heutzutage ist es nicht unüblich, dass man mit seinen luxuriösen Designermanschettenknöpfen von mehreren tausend Euro besonders auffallen möchte. Für diejenigen, die nicht so viel ausgeben wollen, gibt es gleichermaßen Modelle aus weniger teuren, aber ebenso prächtigen und luxuriösen Edelmetallen. Dazu zählt auch Silbergold.

      Was sind rosévergoldete Manschettenknöpfe aus Silber?

      Rosévergoldete Manschettenknöpfe aus Silber bestehen aus massiven Silber ummantelt von einem feinen Rotgoldanstrich. Das Silbergold erhält man mithilfe des chemischen Vorgangs Galvanoplastik, bei dem durch die Elektrolyse auf massiven Silber eine feine Schicht Gold abgelagert wird. Dieser Vorgang wurde ursprünglich mit ausschließlich purem Gold durchgeführt, doch im Laufe der Zeit konnten die Juweliere dank der hervorragenden Funktionsweise dieser Methode andere Edelmetalle einsetzten, dabei ganz wichtig das Roségold. Roségold gewinnt man durch Gelbgold-, Kuper-, und Silberlegierung. Das Ergebnis ist weder teurer oder günstiger als Gelbgold. Der rosafarbene Ton geht auf das Kupfer in der Legierung zurück, je mehr Kupfer in der Legierung enthalten ist, desto intensiver wird auch der Farbton. Allerding werden in Frankreich vor allem helle und klare Rosanuancen bevorzugt. Gleich wenn Roségold besonders in den letzten Jahren an Zuspruch gewann, existierte es bereits im antiken Ägypten. Auch damals nutze man bereits eine Legierung aus Gold, Kupfer und Silber. Die Gründe für diese Legierung sind einfach: Reines Gold ist ziemlich weich, daher verstärkt die Verbindung mit Kupfer und Silber die Widerstandsfähigkeit, die Haltbarkeit und den Schutz vor Kratzern und Schäden dauerhaft. Auch die Farbe, die lange Zeit als sehr feminin galt konnte sich, sowohl bei Männern, als auch bei Frauen als Mischfarbe durchsetzen. Sie schmeichelt allen, die sich nach einem luxuriösen, aber diskreten und originellen Schmuckstück sehnen. 

      Vor- und Nachteile der rosévergoldete Manschettenknöpfe aus Silber

      Roségoldene Manschettenknöpfe sind unglaublich resistent, was sie ideal für ungeschickte Männer macht, da kein Risiko vor Kratzern oder anderen Schäden besteht. Die Härte kann in manchen Fällen sogar problematisch werden, da sie aufgrund der mangelnden Formbarkeit das Verzieren der Manschettenknöpfe erschwert. Gleichermaßen müssen Sie keine Angst vor Farberosion haben, da Ihre Knöpfe dauerhaft ihre Farbe beibehalten. Auch bedarf es lediglich einem Minimum an Pflege, es ist bereits mit einem Chiffontuch und etwas Seifenwasser getan. Die sanfte und zurückhaltende Farbe passt sich wunderbar jedem Ihrer Kleidungsstücke an. Also wenn diese Liste an Vorteilen Sie nicht überzeugt hat… warten Sie nicht länger, sondern holen sich Ihre rosegoldenen Manschettenknöpfe.

      " ["children"]=> array(0) { } }
    • Rosévergoldete Manschettenknöpfe aus Silber
EXPERTENTIPPS

Die Manschettenknöpfe von Jaubalet

Die Manschettenknöpfe erlebten in letzter Zeit einen wahren Boom durch das Internet. Zahlreiche Händlerseiten bieten Manschettenknöpfe für jeden Geschmack und jedes Budget an.

Manschettenknöpfe haben heutzutage nur eine einzige Aufgabe: Sie sind Ausdruck der Eleganz ihres Trägers. Jaubalet Paris vereint die Eleganz mit Originalität, Qualität und edlen Materialien. Entdecken Sie die Manschettenknöpfe von Jaubalet Paris und personalisieren Sie diese ganz nach Ihren Wünschen.

Sie können auch Ihre einzigartigen und individuellen Manschettenknöpfe nach Maß anfertigen lassen. Ihr Juwelierspezialist vom Place Vendôme bietet Ihnen die Möglichkeit, Sie dabei zu beraten und begleiten. 

Die Qualität unserer Manschettenknöpfe

Sie haben die Auswahl zwischen maßgefertigten Manschettenknöpfen, die Sie nach Ihrem Geschmack und Ihrer Persönlichkeit kreieren können oder einem Modell einer unserer Kollektion, das zuvor von Ihnen nach Ihren Wünschen personalisiert werden kann. Welche Wahl auch immer Sie treffen, wir garantieren Ihnen Luxusmanschettenknöpfe aus Gold, mit Diamanten, mit Edel- oder Halbedelsteinen der besten Qualität. Auch bieten wir Ihnen bis zu 23 Lackfarben, um Ihren Handgelenken Noblesse zu verleihen.

Jaubalet Paris

10 Place Vendôme 75001 Paris Frankreich

Besuchen Sie uns

+49 (0) 60 23 966 243