Your browser does not support JavaScript
> >Ring für Ihn
 

Ring für Ihn

Die einflussreichsten Männer trugen an ihren Fingern erhabene Ringe, die sowohl ihre Macht, als auch ihren Reichtum symbolisierten und die tragende Rolle, die sie innehatten, verdeutlichten. Gleich wenn der Ring für Ihn heute nicht mehr die gleichen Werte versinnbildlicht, wird er immer dennoch von modernen Männern geschätzt und getragen.

Der Ring ist ein Schmuckstück in Form eines mehr oder weniger gleichmäßigen Reifen, der aus den unterschiedlichsten Materialien hergestellt werden kann. Seit seiner ersten Erscheinung von etwa 21 000 Jahren, haben mehrere Völker den Ring als wesentlichen Bestandteil ihrer Kultur angenommen, haben ihn verändert und angepasst sowie ihm besondere Attribute zugeschrieben. Ringe wurden aus Metall, ebenso wie aus Plastik, Holz, Glas und Tierknochen hergestellt. Darüber hinaus kann er mehr oder weniger aufwendig mit Edelsteinen oder Halbedelsteinen besetzt sein. Jedoch ist der Ring im Gegensatz zu der allgemeinen Meinung nicht nur dem weiblichen Geschlecht vorenthalten. Tatsächlich waren im Laufe der Geschichte stets die Männer die Ringträger. Übrigens, der Ring hatte für jeden einzelnen eine ganz besondere Bedeutung, eine Bedeutung, die sich heute im 21. Jahrhundert im Esprit der Männer widerspiegelt und somit für den symbolischen Aspekt sorgt.

Die Geschichte des Rings für Ihn

Die ältesten Ringe, die bis heute gefunden wurden, entdeckte man in der Tschechischen Republik. Sie waren aus Mammutelfenbein gefertigt und spielten wohl eine dekorative Rolle, dienten aber auch zum Tauschhandel. Archäologische Ausgraben brachten Ringe, darunter hauptsächlich Siegelringe des Hethitischen Volks ans Tageslicht. Auch besaßen schon die Ägypter verschiedene und vielfältige Ringe, die meist den Namen einer Göttlichkeit zur Schau stellten und auch als Arbeitssiegelring dienten. Die griechischen Ringe waren von den ägyptischen Ringen inspiriert, auch wenn sie weit weniger imposant und aus weniger edlen Metallen, darunter Bronze, gefertigt wurden. Im Mittelalter wurde der Ring zum Zeichen von Macht und eines erhobenen sozialen Rangs, wobei andere sich auch eines Amulettes bedienten, welche mit geheimen Symbolen graviert waren. Abschließend spielen Ringe auch oft in Märchen und Legenden 

Die Arten der Ringe für Ihn

Trauringe:

Bei dem Trauring handelt es sich um den Ring, den Mann und Frau auf ihrer Hochzeit austauschen. Dieser ist oft vollkommen schlicht, filigran und aus nur einem Material, meist Gold, gefertigt. Der Trauring repräsentiert die Liebe sowie die Verbundenheit zu seiner Partnerin und muss mit Stolz getragen werden. Er ist ohne Zweifel der von den Männern meist getragene Schmuck. Man trägt ihn am linken Ringfinger, dem einzigen Finger, der über eine Vene direkt mit dem Herzen verbunden ist. 

Siegelringe :

Der Siegelring ist ein Ring, der mit einem Symbol oder gravierten Initialen auf dem Chanton (normalerweise der Sockel des Steins) versehen wurde. Ein Siegelring regt zu Respekt und Bewunderung an, da er früher wie heute für bestimmte Familien Zeichen der Abstammung einer Dynastie war. Er dient also dazu den Nachkommen einer großen Familie zu kennzeichnen. Er besteht meinst aus Gold und wurde mit den Initialen oder dem Wappen der Familie verziert. Wiederum hatten die bürgerlichen, unadligen Familien nicht das Recht auf einen Ring mit ihren Initialen. Nur der Bourgeois von Paris war dies erlaubt. Heute allerdings steht es jedem frei einen Siegelring mit Motiven oder Beschriftungen seiner Wahl zu tragen. Der Tradition nach trug der Älteste der Familie den Ring am linken Ringfinger und die restlichen Familienmitglieder am rechten, kleinen Finger.

Weitere Ringe :

Mehrfache Reifen, verzierte Ringe, Meisterschaftsringe… Es existieren ebenso viele Varianten von Männerringen, wie Persönlichkeiten, welche diese tragen. Daher liegt es an den Männern nach ihrem Geschmack und Vorlieben selbst den Ring auszuwählen. Die Symbolik des Rings hängt in erster Linie von der Rolle ab, die Sie ihm erteilen. 

Jaubalet,
Schmuck nach Mass
Juwelier vom
Place Vendôme
Probieren Sie Ihren Schmuck vor dem Kauf
Jaubalet, massgefertigter
Schmuck
Jaubalet Paris
10 Place Vendôme 75001 Paris Frankreich
Besuchen Sie uns
+49 (0) 60 23 966 243